Gesundheit und Sicherheit an der BGS

Liebe Eltern der Brüder Grimm Schule,

wir haben versucht einmal alle wichtigen Regeln und Bedingungen aufzuschreiben, damit auch Sie wissen, wie wir versuchen Schule so sicher wie möglich zu gestalten.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, wie wir im Falle einer Schließung oder Teilschließung reagieren werden.

Aktuell gibt es keinen Grund zur Sorge – alle Kolleginnen und Kollegen sind gesund, aber dies kann sich trotz alle Gewissenhaftigkeit und Vorsicht auch mal ändern.

Daher im Vorfeld unsere Informationen – und nicht erst, wenn der Fall der Fälle eintritt.

Wir hoffen damit Klarheit, Sicherheit und Transparenz über unser Handeln zu geben.

Das Gesundheitsamt entscheidet über eine (teilweise) Schließung nach folgenden Vorgaben:

  • Wie die Abstände im Klassenraum eingehalten werden.
  • Wie die Abstände in den Konferenzen / Jahrgangsteams eingehalten werden.
  • Wie die Sitzpläne der Kinder eingehalten werden.
  • Wie die Maskenpflicht von Kindern und Lehrer/innen umgesetzt und eingehalten wird.
  • Fazit: Je „schlechter“ die Regeln befolgt werden, desto „mehr“ wird geschlossen.

Handlungsvorgaben und Vorbereitungen für eventuelle (spontane) Homeschooling Phasen.

Damit ein möglichst reibungsloser Ablauf während einer (teilweise) Schließung der Schule / Klassen möglich ist, sind folgende Dinge zwingend zu beachten und anzuwenden.

Für die Kinder:

  • Alle Kinder sollen die Arbeitsmaterialien – die sie täglich benötigen – immer im Tornister haben und mit nach Hause nehmen und wieder mit zur Schule bringen.
  • Die Kolleginnen sagen den Kindern, welche Materialien das sind, vorwiegend Arbeitshefte.
  • Die Maske darf NUR am Platz ausgezogen werden – sonst nicht.

Organisatorisches:

  • In den Klassenräumen wird durchgehend gelüftet.
  • Jedes Kind soll eine Ersatzmaske (MNS) in einem Tütchen und mit Namen versehen bei der Klassenlehrerin abgeben.
  • Sobald der Abstand von mindesten 1,5m nicht gewährleistet werden kann, muss eine Maske getragen werden.
  • Eltern sind im Schulgebäude nicht erlaubt. (Ausnahme: Elternabende)
  • Die OGS Kinder / Betreuungskinder / Nicht-Betreuungskinder sollen zusammensitzen
  • Diese Gruppen nicht mischen
  • Zwischen den Gruppentischen muss mindestens einen Abstand von 1,5m eingehalten werden.

Für das Homeschooling:

  • Die Padlets/Wochenpläne laufen ab dem Tag, an dem die Schule/Klasse geschlossen wird.
  • Die Padlets / Wochenpläne werden Online über die Homepage zur Verfügung gestellt.
  • Homeschooling durch online Unterricht und Lernvideos müssen nochmal überdacht werden.
  • Anton App und andere Online Angebote sollten implementiert sein.
  • Wir werden im Falle des Falles besser und regelmäßig den Kontakt zu den Kindern halten.

Bewertung der Arbeitsergebnisse im Homeschooling:

  • Die Aufgaben sind so zu wählen, dass die Ergebnisse bewertet und korrigiert werden können.
  • Die Bereitstellung der Arbeitsmaterialien wird durch den Jahrgang organisiert.
  • Die Familien, die in Quarantäne sind, müssen das Abholen über dritte organisieren, da sie selber in Quarantäne nicht abholen können.
  • Eine Korrektur der Arbeitsergebnisse sind zu leisten – dies ist auch nach der Quarantäne / Schließung möglich.
  • Bei Quarantäne der Lehrkraft werden die Arbeitsergebnisse nach der Quarantäne eingesammelt und bewertet.

Im Kollegium:

  • Wir achten darauf, dass immer dann, wenn wir die 1,5m Abstand nicht einhalten können, eine Maske getragen wird & auf jeden Fall, wenn wir uns im Gebäude und auf dem Schulhof bewegen.
  • Auch in den Pausen, Konferenzen und Jahrgangsteams müssen wir diese Regeln beachten.
  • Bei einer teilweisen Schließung von Klassenteilen (auch bei einem Kind), muss beides angeboten werden: Lernen auf Distanz + Präsenzunterricht.

Elternabend:

  • Pro Kind darf nur 1 Erziehungsberechtigte/r zum Elternabend erscheinen.
  • Dauer des Elternabends möglichst kurz gestalten – dabei lüften
  • Die Eltern müssen eine Maske tragen.
  • Handout / Papier nicht rumgeben, sondern austeilen
  • Die Eltern sollen einen eigenen Stift mitbringen
  • Die Eltern sitzen auf dem Platz des eigenen Kindes

Mit der Hoffnung verbunden, dass wir alle gesund bleiben und die Maßnahmen helfen das Virus nicht zu verbreiten und einzudämmen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Bossmanns            Anne Kehren

Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •